Ich hab' die schönsten Stellen gestrichen | 2006

Ein Gemeinschaftsprojekt mit der Dortmunder Künstlerin Barbara Koch.

Über einen Zeitraum von 6 Monaten hatten wir die Möglichkeit zwei Wände im Tagungsraum des Recklinghäuser Landrats einzeln und unabhängig voneinander zu bearbeiten.
Was der eine Künstler hinterließ konnte der andere aufgreifen oder auch verschwinden lassen.
Herauskam ein temporäres Atelier und die Gelegenheit ein überdimensioniertes Skizzenbuch

in Form zweier Wände zu gestalten.

Zum Schluß wurde alles wieder in den Ursprungs-

zustand zurückgebracht.